Finanzen

EQS-News: Österreichische Post 2023: Umsatz- und Ergebnisanstieg durch starkes Paketwachstum und Verbesserung der bank99

ÖSTERREICHISCHE POST 2023: Umsatz- und Ergebnisanstieg

Die Österreichische Post verzeichnete im Jahr 2023 ein starkes Wachstum bei den Umsatzerlösen, das vor allem auf das Paketgeschäft und die Finanzdienstleistungen der bank99 zurückzuführen ist. Die Umsatzerlöse stiegen um 8,7% auf 2.740,8 Mio EUR. Der Umsatz im Bereich Brief & Werbepost sank um 2,3% auf 1.190,4 Mio EUR, während der Umsatz im Bereich Paket & Logistik um 16,6% auf 1.416,5 Mio EUR zunahm. Die Division Filiale & Bank verzeichnete sogar einen Umsatzanstieg von 37,6% auf 168,6 Mio EUR. Das EBITDA stieg um 5,0% auf 391,6 Mio EUR, während das EBIT um 1,0% auf 190,2 Mio EUR stieg. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich um 5,5% auf 1,96 EUR.

Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, wie hoher Inflation und nachlassender wirtschaftlicher Leistung, war die Österreichische Post mit der Leistung des Unternehmens zufrieden. Das starke Wachstum im Paketbereich und bei den Finanzdienstleistungen der bank99 konnte den Rückgang im Brief- und Werbegeschäft mehr als ausgleichen.

Für das Jahr 2024 erwartet die Österreichische Post ein Umsatzwachstum im unteren bis mittleren einstelligen Bereich. Zudem strebt das Unternehmen eine stabile Ergebnisentwicklung an, wobei das EBIT auf dem Niveau des Vorjahres bleiben soll.

Die Österreichische Post hat in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Investitionsprogramm abgeschlossen und plant nun Investitionen in Automatisierung, Digitalisierung, den Ausbau der internationalen Logistik und der E-Mobilität. Das Unternehmen hat das Ziel, bis 2030 eine CO2-freie Zustellung auf der letzten Meile in Österreich zu realisieren. Zudem möchte die Österreichische Post ihre Spitzenposition in der klimafreundlichen Logistik durch kontinuierliche Verbesserungen der Qualität, Effizienz und Geschwindigkeit weiter festigen.

Die Österreichische Post beschäftigt mehr als 27.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die maßgeblich zur Leistung des Unternehmens beitragen. Der Vorstand der Österreichischen Post dankt ihnen für ihr großes Engagement.

Eine detailliertere Darstellung der Ergebnisse sowie weitere Informationen zum Geschäftsjahr 2023 finden sich auf der Website der Österreichischen Post.

KENNZAHLEN

Im Geschäftsjahr 2023 verzeichnete die Österreichische Post folgende Kennzahlen:

  • Umsatzerlöse: 2.740,8 Mio EUR (+8,7%)
  • EBITDA: 391,6 Mio EUR (+5,0%)
  • EBIT: 190,2 Mio EUR (+1,0%)
  • Ergebnis je Aktie: 1,96 EUR (+5,5%)

Weitere Kennzahlen sind in der beigefügten Tabelle ersichtlich.

AUSBLICK 2024

Die Österreichische Post erwartet für das Geschäftsjahr 2024 ein Umsatzwachstum im unteren bis mittleren einstelligen Bereich. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Unternehmen weiterhin auf innovative Lösungen, neue Produkte und Dienstleistungen sowie Preisanpassungen setzen. Auch Kostendisziplin und Effizienz werden eine wichtige Rolle spielen, um die angestrebte Stabilität sicherzustellen.

Das Unternehmen plant zudem Investitionen in Automatisierung, Digitalisierung, den Ausbau der internationalen Logistik und der E-Mobilität. Bis 2030 strebt die Österreichische Post eine CO2-freie Zustellung auf der letzten Meile in Österreich an. Der Investitionsbedarf für das Jahr 2024 wird voraussichtlich bei 140-150 Mio EUR liegen.

Der Vorstand wird der Hauptversammlung am 18. April 2024 eine attraktive Dividende von 1,78 EUR je Aktie vorschlagen. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 87% des Nettoergebnisses und einer Dividendenrendite von 5,4%.

Die Österreichische Post strebt weiterhin eine Vereinigung von Wachstum und Dividendenstärke an. Die vorhandenen Wachstumschancen sollen durch entsprechende Strukturinvestitionen abgesichert werden, während der Cashflow aus dem operativen Geschäft die Basisinvestitionen sowie eine attraktive Dividendenpolitik gewährleistet.



Quelle: Österreichische Post AG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"