Finanzen

Abstimmungsergebnisse der 35. o. Hauptversammlung der Frauenthal Holding AG bekannt gegeben

In einem Artikel von www.ots.at ist zu lesen, dass die Frauenthal Holding AG die Ergebnisse ihrer 35. ordentlichen Hauptversammlung bekannt gegeben hat. Die Abstimmungsergebnisse zu den verschiedenen Tagesordnungspunkten wurden in dem Bericht detailliert aufgeführt.

Im zweiten Tagesordnungspunkt ging es um die Beschlussfassung über die Verwendung des im Jahresabschluss zum 31.12.2023 ausgewiesenen Bilanzgewinns. Es wurden insgesamt 6.558.312 gültige Stimmen abgegeben, die 75,81% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.549.705 für den Beschluss und 8.607 waren dagegen. Es gab keine Enthaltungen.

Beim dritten Tagesordnungspunkt wurde über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2023 abgestimmt. Es wurden 217.200 gültige Stimmen abgegeben, die 2,51% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 217.047 für die Entlastung und 153 Stimmen waren dagegen. 10 Stimmen enthälteten sich.

Der vierte Tagesordnungspunkt betraf die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2023. Es wurden 6.425.187 gültige Stimmen abgegeben, die 74,27% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.425.034 für die Entlastung und 153 waren dagegen. 100.010 Stimmen enthälteten sich.

https://fleischundco.at/

Des Weiteren wurde über die Wahl des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2024 abgestimmt. Es wurden 6.458.312 gültige Stimmen abgegeben, die 74,65% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.458.159 für die Wahl und 153 Stimmen waren dagegen. 100.000 Stimmen enthälteten sich.

Bei der Wahl einer Person in den Aufsichtsrat wurden 6.558.302 gültige Stimmen abgegeben, die 75,81% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.449.705 für die Wahl und 108.597 waren dagegen. 10 Stimmen enthälteten sich.

Die Beschlussfassung über den Vergütungsbericht wurde ebenfalls abgehalten. Es wurden 6.558.302 gültige Stimmen abgegeben, die 75,81% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.478.728 dafür und 79.574 Stimmen waren dagegen. 10 Stimmen enthälteten sich.

Ebenso wurde über die Vergütungspolitik hinsichtlich der Grundsätze für die Bezüge der Mitglieder des Vorstands abgestimmt. Es wurden 6.558.302 gültige Stimmen abgegeben, die 75,81% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.449.705 für den Beschluss und 108.597 waren dagegen. 10 Stimmen enthälteten sich.

Die Vergütungspolitik hinsichtlich der Grundsätze für die Bezüge der Mitglieder des Aufsichtsrats wurde ebenfalls abgestimmt. Es wurden 6.558.302 gültige Stimmen abgegeben, die 75,81% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.454.149 dafür und 104.153 waren dagegen. 10 Stimmen enthälteten sich.

Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Beschlussfassung über die Änderung der Satzung in § 5 "Veröffentlichungen". Hier wurden 6.558.312 gültige Stimmen abgegeben, die 75,81% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.558.159 für den Beschluss und 153 waren dagegen. Es gab keine Enthaltungen.

Zum Abschluss ging es um die Beschlussfassung über die Ermächtigung des Vorstands zum Rückkauf und gegebenenfalls zur Einziehung bzw. Wiederveräußerung eigener Aktien bis zum gesetzlich höchst zulässigen Ausmaß von 10% des Grundkapitals. Es wurden 6.558.312 gültige Stimmen abgegeben, die 75,81% des Grundkapitals repräsentierten. Von diesen Stimmen waren 6.549.695 für den Beschluss und 8.617 waren dagegen. Es gab keine Enthaltungen.

Die Frauenthal Holding AG hat somit die Ergebnisse der Hauptversammlung bekannt gegeben.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"