Chronik

Samariterbund unterstützt Sicherheit beim 36. Frauenlauf in Wien mit 60 Sanitäter:innen und vier Notärzt:innen

Der Samariterbund Wien wird auch dieses Jahr wieder den Sanitätsdienst beim ASICS Österreichischen Frauenlauf im Grünen Prater übernehmen. Bei der 36. Auflage des Laufs werden mehr als 25.500 Mädchen und Frauen über die 5.000-m- und 10.000-m-Strecke starten. Bereits am Tag zuvor findet ein Rennen für Kinder bis zehn Jahre statt. Seit dem Beginn des Frauenlaufs im Jahr 1988 stellt der Samariterbund Wien den Sanitätsdienst und sorgt dafür, dass die Teilnehmerinnen medizinisch betreut werden können. Neben vier Ärzten werden rund 60 Sanitäter vor Ort sein, um im Falle von Verletzungen oder gesundheitlichen Problemen eingreifen zu können.

Der Frauenlauf Wien ist nicht nur eines der größten Sportevents Österreichs, sondern auch eine Plattform zur Unterstützung und Stärkung von Frauen im Sport und in der Gesellschaft. Ilse Dippmann, Organisatorin und Gründerin der Veranstaltung, betont die langjährige Partnerschaft mit dem Samariterbund Wien und betont, wie reibungslos die Zusammenarbeit in all den Jahren verlaufen ist. Die Sicherheit der Teilnehmerinnen steht dabei stets im Vordergrund.

Auch Dr. Susanne Drapalik, Präsidentin des Samariterbundes Wien, freut sich über die Zusammenarbeit und betont die Bedeutung des Frauenlaufs für die Gesundheit und das Selbstbewusstsein der Teilnehmerinnen. Die Veranstaltung bietet nicht nur sportliche Betätigung, sondern auch Gemeinschaft und Identität, die das Selbstbewusstsein der Frauen stärken.

Der Samariterbund Wien ist stolz darauf, von Anfang an zur erfolgreichen Durchführung des Frauenlaufs beizutragen und junge Menschen zur sportlichen Betätigung zu motivieren.

Um einen Überblick über die Leistungen des Samariterbundes Wien beim Frauenlauf zu geben, haben wir eine Tabelle mit den wichtigsten Informationen erstellt:

Sanitäter:innen Ärzte Teilnehmerinnen Streckenlänge
60 4 über 25.500 5.000 m und 10.000 m

Der Frauenlauf Wien ist eine bedeutende Sportveranstaltung für Frauen in Österreich. Seit über drei Jahrzehnten stellt der Samariterbund Wien den Sanitätsdienst und sorgt für die Sicherheit und medizinische Betreuung der Teilnehmerinnen. Die langjährige Partnerschaft zwischen dem Frauenlauf und dem Samariterbund Wien ist ein Zeugnis für die reibungslose Zusammenarbeit und das große Sicherheitsgefühl, das dadurch geschaffen wird. Der Lauf bietet nicht nur sportliche Aktivitäten, sondern stärkt auch das Selbstbewusstsein und die Gemeinschaft der teilnehmenden Frauen.



Quelle: Arbeiter Samariter Bund LV Wien / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"