Chronik

Neue Prüfberichte des Stadtrechnungshofes ab Montag online – Wohnen, Bildung, Klima und mehr

Ab Montag, dem 6. Mai 2024, werden eine Reihe neuer Prüfberichte des Wiener Stadtrechnungshofes online verfügbar sein. Die Berichte behandeln Themen aus verschiedenen Geschäftsgruppen, darunter Wohnen, Wohnbau, Stadterneuerung und Frauen, Bildung, Jugend, Integration und Transparenz, sowie Klima, Umwelt, Demokratie und Personal. Die Sitzung des Stadtrechnungshofausschusses des Wiener Gemeinderates, in dem diese Berichte beraten werden, findet am 14. Mai statt und ist nicht öffentlich.

Eine wichtige Information, die in diesem Zusammenhang erwähnenswert ist, ist die Reform des Stadtrechnungshofes, die am 19. Oktober 2023 im Wiener Landtag beschlossen wurde. Durch diese Reform wird der Stadtrechnungshof als eigenes Organ etabliert und seine Unabhängigkeit gestärkt. Zusätzlich erhält er die Befugnis zur Überprüfung der Finanzen politischer Parteien und der Finanzgebarung von Parteiakademien. Das Gesetzespaket trat am 1. Januar 2024 in Kraft.

Es könnte auch interessant sein, historische Fakten zur Rolle des Wiener Stadtrechnungshofes zu erwähnen. Der Stadtrechnungshof wurde 1849 gegründet und ist damit eine der ältesten Kontrolleinrichtungen in Österreich. Seine Aufgabe besteht darin, die Finanzgebarung der Stadt Wien zu überprüfen und fachliche Empfehlungen zur Verbesserung der Verwaltungstätigkeit abzugeben.

Um einen besseren Überblick über die Prüfberichte des Wiener Stadtrechnungshofes zu geben, könnte eine Tabelle mit Informationen zu den einzelnen Berichten hilfreich sein. Diese könnte Angaben zu den Geschäftsgruppen, den behandelten Themen und den beteiligten Politikern enthalten.

https://fleischundco.at/

| Geschäftsgruppe | Themen | Politiker |
| --- | --- | --- |
| Wohnen, Wohnbau, Stadterneuerung und Frauen | [Thema 1] | Vizebürgermeisterin Stadträtin Kathrin Gaál |
| Bildung, Jugend, Integration und Transparenz | [Thema 2] | Vizebürgermeister Stadtrat Christoph Wiederkehr, MA |
| Klima, Umwelt, Demokratie und Personal | [Thema 3] | Stadtrat Mag. Jürgen Czernohorszky |

Diese Informationen sollten es den Lesern ermöglichen, einen Einblick in die aktuellen Prüfberichte des Wiener Stadtrechnungshofes zu erhalten und die lokale Bedeutung der Themen und Politiker besser zu verstehen.



Quelle: Stadt Wien - Kommunikation und Medien (KOM) / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"