Chronik

Neue Photovoltaikanlage und modernisierte Räumlichkeiten: TierQuarTier Wien setzt auf nachhaltige Innovationen

In den letzten Monaten hat sich im TierQuarTier Wien viel verändert. Das Tierheim hat umfangreiche Umbauten und Modernisierungen durchgeführt, um den tierischen Schützlingen eine optimale Versorgung zu bieten und die Klima- und Umweltfreundlichkeit zu verbessern. Eine der bedeutendsten Neuerungen ist die hochmoderne Photovoltaikanlage, die nun über 70% des jährlichen Strombedarfs des TierQuarTier Wien abdecken kann.

Die Photovoltaikanlage wurde als Überdachung des Motorikpark-Parkplatzes realisiert und zählt zu einem der ersten abgeschlossenen Projekte für PV-Flugdächer in Wien. Bereits vor den Umbauten konnten 120.000 kWh durch die bestehenden PV-Anlagen gedeckt werden. Mit den zusätzlichen PV-Anlagen steigt der Stromertrag auf insgesamt 345.000 kWh. Dies ermöglicht eine umweltfreundlichere Versorgung der tierischen Schützlinge im TierQuarTier Wien.

Die Bedeutung von Sonnenstrom für die Energiewende wird durch das Beispiel des TierQuarTier deutlich. Mit 70% des jährlichen Strombedarfs, der durch Sonnenstrom gedeckt wird, leistet das TierQuarTier einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Zusätzlich reduziert die Nutzung von PV-Anlagen die Stromkosten und entlastet das Budget. Der Klima- und Tierschutzstadtrat Jürgen Czernohorszky betont die Unterstützung der Stadt Wien beim Ausbau der Sonnenstromleistung und der Förderung von PV-Anlagen bei Privatpersonen und Betrieben.

Neben der Photovoltaikanlage wurden auch die Ordinationsräumlichkeiten im TierQuarTier Wien erweitert und modernisiert. Die Tierrettung der Stadt Wien, die direkt im TierQuarTier Wien stationiert ist, kümmert sich rund um die Uhr um den Transport von entlaufenen, herrenlosen, abgenommenen und beschlagnahmten Tieren. Um den Tieren eine bestmögliche medizinische Versorgung zu bieten, wurden neue, hochmoderne Ordinationsräumlichkeiten geschaffen. Diese sind mit modernster Technik ausgestattet und gewährleisten eine effiziente und professionelle Versorgung der Tiere.

https://fleischundco.at/

Darüber hinaus gibt es im TierQuarTier Wien nun auch einen modernen Schulungsraum. Hier finden die Wiener Sachkundekurse statt, die vor kurzem ihr 5-jähriges Bestehen feierten. Durch den neuen Schulungsraum ist es möglich, die Kurse in einem angenehmen und zeitgemäßen Ambiente abzuhalten. In Zukunft sollen im TierQuarTier Wien auch Expertenvorträge zum Thema Tierschutz und Tierhaltung angeboten werden.

Das TierQuarTier Wien ist eines der modernsten Tierheime Europas und setzt neue Standards in der Tierbetreuung. Während ihres Aufenthalts werden alle Tiere bestens medizinisch versorgt, gepflegt und betreut, bis sie in ein artgerechtes neues Zuhause vermittelt werden können.

Quelle: In einem Artikel von www.ots.at ist zu lesen, dass das TierQuarTier Wien in den letzten Monaten umfangreiche Umbauten und Modernisierungen durchgeführt hat, um den tierischen Schützlingen eine optimale Versorgung zu bieten und die Klima- und Umweltfreundlichkeit des Tierheims zu verbessern. Durch die neue Photovoltaikanlage kann nun über 70% des jährlichen Strombedarfs durch Sonnenstrom gedeckt werden. Die Anlage dient als Überdachung des Motorikpark-Parkplatzes und zählt zu den ersten abgeschlossenen Projekten für PV-Flugdächer in Wien. Bereits vor den Umbauten konnten 120.000 kWh durch die bestehenden PV-Anlagen abgedeckt werden. Mit den zusätzlichen PV-Anlagen steigt der Stromertrag auf insgesamt 345.000 kWh, was mehr als 70% des jährlichen Strombedarfs des TierQuarTier Wien abdeckt. Die Ordinationsräumlichkeiten wurden ebenfalls erweitert und modernisiert, um eine bestmögliche medizinische Versorgung der Tiere zu gewährleisten. Zusätzlich gibt es nun einen neuen Schulungsraum, in dem die Wiener Sachkundekurse stattfinden und künftig auch Expertenvorträge angeboten werden sollen. Das TierQuarTier Wien setzt damit neue Standards in der zeitgemäßen Tierbetreuung und definiert den Tierschutz in Wien auf einem neuen Niveau.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"