Chronik

In Memoriam: Arnold Schmidt – Ein Leben für die Wissenschaft

LH Mikl-Leitner zum Ableben von Arnold Schmidt

St. Pölten (OTS) - Die Landeshauptfrau von Niederösterreich, Johanna Mikl-Leitner, und LH-Stv. Stephan Pernkopf haben ihr Beileid zum Ableben von Arnold Schmidt ausgedrückt. Schmidt galt als einer der Gründungsväter des Institute of Science and Technology Austria (ISTA) in Klosterneuburg und hat damit einen enormen Beitrag zur Wissenschaftslandschaft in Österreich und Niederösterreich geleistet. Der Physiker verstarb im Alter von 85 Jahren.

Arnold Schmidt hat maßgeblich zur Erfolgsgeschichte des ISTA beigetragen. Seit seiner Gründung steht das Institut für exzellente Grundlagenforschung auf Weltniveau und genießt internationalen Ruf. Es zieht die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt an, die hier arbeiten, lehren und forschen. Aktuell sind über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus rund 80 Ländern am ISTA tätig, und das Institut kann mit einer ERC Grand-Erfolgsquote von 47 Prozent die höchste in Europa aufweisen. Dies wäre ohne das Engagement von Arnold Schmidt nicht möglich gewesen, betonte Mikl-Leitner.

Schmidt arbeitete eng mit Anton Zeilinger zusammen, dessen Idee die Gründung des ISTA zugrunde liegt. Zudem hatte der ehemalige Präsident des Weizmann-Institutes, Haim Harari, maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des Instituts in den ersten Jahren. Schmidt spielte außerdem eine wichtige Rolle bei der Rekrutierung und Auswahl der Professorinnen und Professoren. Er war stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Rats, Mitglied des Audit Committees und Berater des Präsidenten.

https://fleischundco.at/

Die Landeshauptfrau Mikl-Leitner und LH-Stv. Pernkopf gaben vor kurzem bekannt, dass Land und Bund gemeinsam weitere 3,28 Milliarden Euro in den Campus des ISTA investieren werden. Dies zeigt, dass sie das Erbe von Arnold Schmidt weiterführen wollen.

In einem Artikel von www.ots.at ist zu lesen, dass LH Mikl-Leitner und LH-Stv. Pernkopf ihr Beileid zum Ableben von Arnold Schmidt ausdrücken. Schmidt gilt als einer der Gründungsväter des ISTA in Klosterneuburg und hat maßgeblich zur Erfolgsgeschichte des Instituts beigetragen. Das ISTA steht für exzellente Grundlagenforschung auf Weltniveau und zieht die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt an. Ohne das Engagement von Schmidt wäre dies nicht möglich gewesen. Schmidt arbeitete eng mit Anton Zeilinger zusammen und spielte eine wichtige Rolle bei der Rekrutierung der Professorinnen und Professoren. Die Investitionen in den Campus des ISTA sollen das Erbe von Arnold Schmidt weiterführen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"