Chronik

60 Jahre faszinierende Astronomie: Das Jubiläum des Planetariums Wien

Am 10. Juni dieses Jahres feierte das Planetarium der Wiener Volkshochschulen im Beisein von Bürgermeister Dr. Michael Ludwig sein 60-jähriges Bestehen am Wiener Prater. Das Planetarium Wien spielt seit der Eröffnung im Jahr 1964 eine wichtige Rolle in der Wissensvermittlung und zählt zu den modernsten Planetarien Europas. In einem Artikel von www.ots.at ist zu lesen, dass das Planetarium über die Jahrzehnte hinweg unzählige Besucher*innen in die faszinierende Welt der Astronomie entführt hat. Vorträge und Events bieten Alt und Jung die Möglichkeit, das Universum zu entdecken und das Interesse an Astronomie zu wecken.

Bürgermeister Dr. Michael Ludwig betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutung des Planetariums für die Stadt Wien. Der Sternenhimmel fasziniere die Menschen schon seit jeher und inspiriere zu wissenschaftlicher Forschung und Erkenntnis. Das Planetarium Wien biete seit 60 Jahren einen festen Platz der Inspiration, des Austauschs und Lernens in der Stadt.

Das Planetarium Wien ist eine spezialisierte Einrichtung der Wiener Volkshochschulen, die sich das Ziel gesetzt haben, wissenschaftliche Bildung und lebensbegleitendes Lernen für alle zugänglich zu machen. Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen, hob hervor, dass das Planetarium Wien maßgeblich dazu beigetragen hat, dieses Ziel zu erreichen. Das Planetarium öffnet Menschen aller Altersgruppen die Tore zum Universum und erweitert den Horizont.

Das Wiener Planetarium hat eine bewegte Geschichte. Das allererste Planetarium in Wien wurde bereits im Jahr 1927 eröffnet und beherbergte den weltweit zweiten Sternenprojektor der Firma Carl Zeiss. Danach gab es noch weitere Standorte, bis schließlich im Jahr 1964 das heutige Planetarium im Wiener Prater eröffnet wurde. Seither hat das Planetarium zahlreiche Modernisierungen durchlaufen und ist mit modernster Technik ausgestattet. Im Jahr 2002 wurde der derzeit modernste Sternenprojektor der Welt installiert, der den Sternenhimmel messerscharf und brillant darstellt. Das Fulldome-Projektionssystem der Firma Zeiss sorgt seit 2018 für gestochen scharfe Bilder in höchster Auflösung.

Das Planetarium Wien bietet neben den Standardshows auch innovative neue Formate an. Die live moderierten Eigenproduktionen vermitteln astronomisches und naturwissenschaftliches Wissen auf anschauliche und unterhaltsame Weise. Für Kinder gibt es spezielle Shows wie "Yanni, die Sterne und der Käsemond" und "Space4Kids". Aber auch Erwachsene kommen auf ihre Kosten mit Shows wie "Hidden Stars" und "Hubble.Space.Telescope". Neue Formate wie "night.sky.music" und "Planetarium in Concert" verbinden astronomische Wissensvermittlung mit musikalischer Unterhaltung.

Im Jahr 2023 konnte das Planetarium Wien einen neuen Besucherrekord verzeichnen, mehr als 100.000 Menschen haben das Angebot genutzt. Auch für das Jubiläumsjahr 2024 zeigt sich Direktor Michael Feuchtinger optimistisch. Das gesamte Programm und weitere Informationen sind auf der Webseite www.vhs.at/planetarium zu finden.

Quelle: In einem Artikel von www.ots.at ist zu sehen, dass das Planetarium der Wiener Volkshochschulen in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"