MedienPolitik

Verleihung der Concordia Preise 2024 im Parlament: Auszeichnung für Journalistinnen Colette M. Schmidt, Nicole Kampl und Anneliese Rohrer

Am 13. Mai findet im Parlament die Verleihung der Concordia Preise 2024 statt. Die Preise werden an Journalist:innen vergeben, die sich durch besondere publizistische Leistungen im Bereich Presse- und Informationsfreiheit, Menschenrechte und Demokratie ausgezeichnet haben. Der Presseclub Concordia ist Veranstalter der Preisverleihung.

In der Kategorie Pressefreiheit wird die Journalistin Colette M. Schmidt vom "Der Standard" ausgezeichnet. Die Jury hebt ihre Berichterstattung über Angriffe auf Journalist:innen und die Bedrohung der Pressefreiheit bei Demonstrationen hervor.

Die ORF-Journalistin Nicole Kampl erhält den Preis in der Kategorie Menschenrechte für ihre "Am Schauplatz"-Reportage "Woher kommt der Hass?". Diese beschäftigt sich mit dem Thema "Hass im Netz" anhand des Todes der Ärztin Lisa-Maria Kellermayr.

Zusätzlich wird der Ehrenpreis für ihr Lebenswerk an die Journalistin und Autorin Anneliese Rohrer vergeben.

https://fleischundco.at/

Die Veranstaltung, zu der Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures, Bundesratspräsidentin Margit Göll, Parlamentsdirektor Harald Dossi und der Presseclub Concordia einladen, findet um 17 Uhr im Nationalratssaal statt. Die Eröffnung der Verleihung erfolgt durch Doris Bures. Nach einleitenden Worten von Petra Stuiber, Vizepräsidentin des Presseclub Concordia, werden die Jury-Begründungen von Vorsitzende Heide Schmidt erläutert. Laudationen halten Tanja Paar, Ingrid Brodnig und Florian Asamer, während die Moderation von Daniela Kraus, Generalsekretärin des Presseclub Concordia, übernommen wird.

Die Details der Veranstaltung lauten wie folgt:
- Zeit: Montag, 13. Mai 2024, 17:00 Uhr
- Ort: Parlament, Nationalratssaal
- Livestream: Der Livestream wird kurz vor Beginn der Veranstaltung auf der Website des Parlaments in der Mediathek verfügbar sein.

Medienvertreter:innen sind eingeladen, an der Preisverleihung teilzunehmen und können sich unter medienservice@parlament.gv.at anmelden.

Tabelle:
- Kategorie: Pressefreiheit
- Ausgezeichnete Journalistin: Colette M. Schmidt
- Medium: Der Standard

- Kategorie: Menschenrechte
- Ausgezeichnete Journalistin: Nicole Kampl
- Medium: ORF

- Ehrenpreis für Lebenswerk
- Ausgezeichnete Journalistin: Anneliese Rohrer
- Medium: -

Diese jährliche Preisverleihung würdigt nicht nur die herausragenden journalistischen Leistungen der Gewinner:innen, sondern auch die Bedeutung von Presse- und Informationsfreiheit sowie Menschenrechten für die Demokratie. Journalist:innen spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufdeckung von Missständen und der Stärkung der Gesellschaft durch Informationsvermittlung. Diese Veranstaltung erinnert daran, wie wichtig eine freie und unabhängige Presse ist.



Quelle: Pressedienst der Parlamentsdirektion – Parlamentskorrespondenz / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"