MedienPolitik

Fahndungserfolg bei ServusTV: Millionenbetrüger nach Aufruf in ‚Fahndung Österreich‘ in Bratislava festgenommen

Nach einem Fahndungsaufruf in der Sendung "Fahndung Österreich" bei ServusTV wurde der Hauptverdächtige eines Millionenbetrugs in Bratislava festgenommen. Der Mann ist für einen Schaden von über 3,2 Millionen Euro verantwortlich, indem er hochpreisige Fahrzeuge und einen Luxus-Pool geleast und nicht zurückbezahlt hat. Der Betrug erstreckte sich über ein Jahr und der Täter agierte unter seinem echten Namen vor allem in Wien und dem Burgenland.

Die Live-Fahndungssendung "Fahndung Österreich" behandelt ungelöste Kriminalfälle in enger Zusammenarbeit mit den Behörden. Während der Sendung haben Zuschauer die Möglichkeit, mit sachdienlichen Hinweisen bei der Aufklärung der Fälle zu helfen. Einige der Fälle werden als Reenactments aufbereitet, um den Zuschauern einen realistischen Eindruck zu vermitteln.

Die Festnahme des Hauptverdächtigen zeigt erneut den Erfolg der Fahndungssendung und ihre wichtige Rolle bei der Lösung von Kriminalfällen. Die Landespolizeidirektion Wien hat bestätigt, dass der 43-jährige Mann aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung festgenommen wurde und nun ein Auslieferungsansuchen vorliegt.

Die nächste Live-Sendung von "Fahndung Österreich" wird am Mittwoch, den 05.06. ausgestrahlt. Vorher gibt es jedoch noch ein "Fahndung Spezial" zum Thema "Prominente Entführungen" am Mittwoch, den 15.05. bei ServusTV zu sehen.

Tabelle:
| Datum | Sendungen |
|------------|------------------|
| 24.04.2024 | Bericht über Betrug in Millionen-Höhe |
| 15.05.2024 | "Fahndung Spezial" zu "Prominente Entführungen" |
| 05.06.2024 | Live-Sendung von "Fahndung Österreich" |



Quelle: ServusTV / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"