KulturMedienWien

ORF-III-Programm-Highlights: Beethoven-Konzert mit Wiener Symphonikern im Konzerthaus, „Fest der Freude“ live vom Heldenplatz

"Exploring the Musical World: ORF-III Highlights Featuring Beethoven Celebrations and Festivities of Joy"

Als ich das erste Mal von der bevorstehenden Übertragung von Beethovens 9. Symphonie live im ORF III las, spürte ich eine Mischung aus Aufregung und Nostalgie. Musik hat für mich immer eine ganz besondere Bedeutung, und Beethovens Werke haben eine kraftvolle emotionale Resonanz. Ich erinnere mich an den Moment, als ich zum ersten Mal die Neunte hörte, und wie sie meine Seele berührte.

Die Pressemitteilung kündigte nicht nur die Aufführung der Symphonie an, sondern auch eine gesamte Sendung über Beethoven und seine Bedeutung für Europa. Als die Wiener Symphoniker auftraten und den legendären letzten Satz spielten, fühlte ich mich in die Zeit von 1824 zurückversetzt, als diese Symphonie zum ersten Mal das Licht der Welt erblickte. Die Solisten und der Chor füllten den Saal mit einer Energie, die die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart verschwimmen ließ.

Ein besonderes Highlight der Sendung war das "Kultur Heute Spezial" mit Barbara Rett, die uns auf eine Reise durch Beethovens Wien mitnahm. Ich fand es faszinierend zu sehen, wie die Entstehungsgeschichte dieser Symphonie mit dem Leben des Ausnahmekomponisten verknüpft war. Es war wie eine Reise in eine vergangene Zeit voller Leidenschaft und Genialität.

Doch nicht nur die musikalische Feierlichkeit war Thema an diesem Abend. Das Programm enthielt auch humorvolle Beiträge, wie "Humor nach Noten: Otto Schenk", die eine willkommene Abwechslung boten. Es war schön zu sehen, wie das Feiern von Beethovens Musik mit einer Prise Humor und Leichtigkeit kombiniert wurde.

https://fleischundco.at/

Inmitten all dieser kulturellen Feierlichkeiten durfte auch der "Tag der Befreiung" nicht fehlen. Das "Fest der Freude 2024" erinnerte an das Ende der Schreckensherrschaft der Nazis und feierte die Erinnerung an die Millionen Verfolgten und Ermordeten. Der Abend war geprägt von Gedenken und Dankbarkeit, moderiert von Katharina Stemberger mit berührenden Worten von Holocaust-Überlebenden.

Die Kombination aus musikalischer Exzellenz, historischen Einblicken und emotionaler Nähe machte diese Sendung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ich bin dankbar, dass der ORF III solch bedeutende kulturelle Ereignisse mit so viel Hingabe und Respekt präsentiert. Es war eine Reise durch die Zeit und die Emotionen, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.



Quelle: ORF / ots

ORF

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"