Tirol

Mutiger Deutscher entkommt knapp: 60 Meter Absturz im Tiroler Zillertal

Unglaubliches Überleben: Deutscher Urlauber entgeht knapp tödlichem Geländewagensturz in Tirol.

Ein 45-jähriger deutscher Urlauber erlebte kürzlich im Tiroler Zillertal einen erschreckenden Vorfall, bei dem sein Luxus-Geländewagen einen 60 Meter hohen Abhang hinabstürzte. Der Mann aus dem oberbayerischen Landkreis Miesbach war mit seinem teuren Mercedes G-Klasse-Fahrzeug unterwegs zur einer Almhütte am Finkenberg. Dabei musste er auf einem steilen, durch Regen aufgeweichten Feldweg navigieren. Nachdem er das Auto vor der Hütte abgestellt hatte, begann der Wagen plötzlich trotz angezogener Handbremse den Hang hinunterzurutschen, als der Fahrer gerade aussteigen wollte.

Der Geländewagen rutschte auf dem nassen Gras ab und der Fahrer sprang rechtzeitig aus dem Auto, um unverletzt zu bleiben. Der schwere Offroader glitt über die Wiese und überschlug sich zweimal, bevor er schließlich 60 Meter tiefer auf einer flacheren Wiese zum Stehen kam. Obwohl das Fahrzeug erhebliche Schäden erlitt – zerbrochene Scheiben und ein abgerissenes Vorderrad – blieb die Fahrerkabine trotz mehrfacher Überschläge intakt. Die Bergung des demolierten Autos gestaltet sich schwierig aufgrund der aufgeweichten Umgebung.

Der Vorfall fand inmitten von weiteren Unwettern in der Region statt, die zu zahlreichen Polizeieinsätzen führten. Eine Mure verschüttete eine Bundesstraße im Inntal, ein Hagelsturm beschädigte Dutzende Autos in Kufstein, und ein Verkehrsflugzeug geriet in eine Hagelwalze bei der Landung in Wien. Die Unwetter in der Steiermark sorgten ebenfalls für chaotische Szenen. Trotz des spektakulären Unfalls, der den Luxus-Geländewagen den Hang hinunterstürzen ließ, endete die Geschichte für den deutschen Urlauber glücklicherweise ohne Verletzungen.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"