Steiermark

Größtes Breitbandförderungspaket aller Zeiten für die Steiermark angekündigt

Die steirische Landesregierung begrüßt das größte Breitbandförderungspaket aller Zeiten.© Land Steiermark/Jesse Streibl; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz, am 22. April 2021.- Im Rahmen der Regierungsklausur der Bundesregierung wurde ein Beschluss bekanntgegeben, der den Breitbandausbau in den Regionen mit zusätzlichen 1,4 Milliarden Euro an Förderungen unterstützt. Dieses größte Breitbandförderungspaket aller Zeiten erfüllt eine der zentralen Forderungen des steirischen Vorsitzes in der Landeshauptleutekonferenz. Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer betont, dass diese Investition die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Steiermark langfristig sichern wird, da alle Regionen von den Chancen der Digitalisierung profitieren können. Zudem wird das wirtschaftliche Comeback nach der Corona-Krise durch das Förderungspaket unterstützt. Schützenhöfer bedankt sich bei Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bundesministerin Elisabeth Köstinger für ihre Unterstützung. Der Breitbandausbau ist auch ein Schwerpunkt der Steiermärkischen Landesregierung, die bereits viel Geld in die Digitalisierungsoffensive investiert hat. Landeshauptmann-Stv. Anton Lang sieht die Bedeutung des Breitbandausbaus für die positive Entwicklung des Wirtschafts- und Arbeitsstandortes und freut sich über die zusätzlichen Mittel. Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl betont, dass die Mittel für den Breitbandausbau essenziell sind, um Unternehmen und Arbeitsplätze in ländlichen Regionen zu erhalten und den Menschen vor Ort Zukunftsperspektiven zu bieten. Die Versorgung mit schnellem Internet konnte in der Steiermark bereits gesteigert werden, und jede Gemeinde verfügt über einen Glasfaser-Zugangspunkt. Die Aktivitäten der Steirischen Digital- und Breitbandinfrastrukturgesellschaft "sbidi" haben dazu beigetragen. Soziallandesrätin Doris Kampus sieht in einer leistungsstarken Internetanbindung ein Job-Potenzial und eine Möglichkeit, die Arbeitslosigkeit in der Steiermark zu verringern.

In einem Artikel von www.kommunikation.steiermark.at ist zu sehen, dass die steirische Landesregierung das größte Breitbandförderungspaket aller Zeiten begrüßt. Mit zusätzlichen 1,4 Milliarden Euro an Förderungen wird der Breitbandausbau in den Regionen unterstützt. Durch diese massive Investition wird ein Schwerpunkt des steirischen Vorsitzes in der Landeshauptleutekonferenz umgesetzt. Die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Steiermark wird langfristig gesichert, indem alle Regionen von den Chancen der Digitalisierung profitieren können. Das größte Breitbandförderungspaket aller Zeiten unterstützt auch das wirtschaftliche Comeback nach der Corona-Krise. Die Landesregierung bedankt sich bei Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bundesministerin Elisabeth Köstinger für ihre Unterstützung. Die Steiermärkische Landesregierung investiert viel Geld in die Digitalisierungsoffensive und erkennt die Bedeutung des Breitbandausbaus für den Wirtschafts- und Arbeitsstandort. Die zusätzlichen Mittel werden begrüßt, da sie die Versorgung mit schnellem Internet in ländlichen Regionen verbessern werden. Die Breitbandinfrastruktur wurde bereits in allen steirischen Gemeinden ausgebaut, und aktuell baut die Steirische Digital- und Breitbandinfrastrukturgesellschaft "sbidi" in 17 Gemeinden die Infrastruktur weiter aus. Eine leistungsstarke Internetanbindung ist wichtig für die Regionen der Steiermark, wie Soziallandesrätin Doris Kampus betont. Sie sieht darin auch das Potenzial für Jobentwicklung und zur Verringerung der Arbeitslosigkeit.

Graz, am 22. April 2021

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"