Steiermark

Eine neue Ära beginnt: 75 frischgebackene Polizeiführungskräfte stärken die steirische Polizei

Entdecken Sie die Nachwuchsführungskräfte der steirischen Polizei und ihre zukünftigen Aufgaben in nur 5 Minuten!

Eine neue Generation von Polizeiführungskräften steht bereit, um die mittlere Führungsebene der steirischen Polizei zu stärken. Am Montag schlossen 75 Polizistinnen und Polizisten erfolgreich ihre Ausbildung zu "dienstführenden Beamten" (E2a) ab. Ab dem 1. Juni 2024 werden sie die Polizei in der Steiermark verstärken.

Die Ausbildung der 75 AbsolventInnen begann im September 2023 im Bildungszentrum der Sicherheitsakademie Graz. Die Ausbildung umfasste eine vertiefte Auseinandersetzung mit polizeilichen Themen und bereitete die zukünftigen Polizeiführungskräfte gezielt auf ihre kommenden Aufgaben vor. Schwerpunkte lagen dabei auf den Bereichen Recht, Einsatz und Führungskompetenz.

Die Ausbildungskurse wurden zu Ehren gefallener Beamter benannt: Franz Titz, der 1934 im Dienst ermordet wurde, und Alois Mayrhuber, der 1984 im Dienst sein Leben verlor. Die feierliche Dekretverleihung fand im Rahmen eines Festaktes in Knittelfeld statt, wo Bundesminister Gerhard Karner, Landeshauptmann Christopher Drexler und Landespolizeidirektor Gerald Ortner den Absolventinnen und Absolventen ihre Dekrete überreichten.

Die neuen Dienstführenden der Landespolizeidirektion Steiermark werden in verschiedenen Bezirken der Steiermark eingesetzt. Beispielsweise werden 19 in der Stadt Graz, 8 im Bezirk Leoben und 4 im Bezirk Liezen tätig sein. Die Einteilung der 75 neuen Polizeiführungskräfte trägt dazu bei, die Sicherheit und Effizienz der steirischen Polizei zu stärken und die Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Sicherheit anzugehen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"