Salzburg

Keyword: Wasserrettungseinsätze Titel: Anstieg um 50 Prozent: Wasserrettungseinsätze in Salzburg auf Rekordniveau

Immer mehr Einsätze: Die herausfordernde Arbeit der Wasserretter in Salzburg 2023

Die Wasserretter im Bundesland Salzburg waren im Jahr 2023 stark gefordert, wie aus der Bilanz hervorgeht, die bei der Generalversammlung präsentiert wurde. Insgesamt wurden sie zu 410 Einsätzen gerufen, was im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von mehr als 50 Prozent darstellt. Besonders auffällig war der Anstieg der Einsätze im Bereich des Stand-Up-Paddelns, das aufgrund des schönen Wetters immer beliebter wurde. Neben akuten Alarmeinsätzen nahmen auch die Rettungsaktionen an Flüssen und Seen deutlich zu.

Ein besonders herausfordernder Einsatz war die monatelange Suche nach einem vermissten Stand-Up-Paddler am Wolfgangsee. Leider konnte der 24-jährige Pole erst im November leblos geborgen werden. Insgesamt verloren im Jahr 2023 15 Personen ihr Leben bei Unfällen in Gewässern, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Trotz dieser tragischen Ereignisse wurden über 500 Anfängerschwimmausbildungen durchgeführt, um den Nachwuchs zu fördern.

Markus Zainitzer, Präsident des Landesverbandes Salzburg, betont die Bedeutung der Jugendarbeit und sieht optimistisch in die Zukunft. Mit den geplanten neuen Hallenbädern hofft er, die Jugendlichen noch besser auf den Einsatzdienst vorbereiten zu können. Insgesamt haben die Wasserretter im Jahr 2023 fast 73.000 Einsatzstunden geleistet, was ihre unermüdliche Arbeit und Einsatzbereitschaft deutlich macht.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"