ChronikOberösterreichWirtschaft

Bienenstöcke in der Schleppe Brauerei: Eine süße Partnerschaft für den heimischen Honig

In der traditionsreichen Kärntner Brauerei am Wörthersee geht es jetzt nicht mehr nur um bierige Spezialitäten, sondern auch um heimischen Honig. Zwei Bienenstöcke haben inmitten des kleinen Hopfengartens in der Schleppe Brauerei ein sicheres Zuhause gefunden. Die Schleppe Brauerei hat sich dafür mit dem Kärntner Landesverband für Bienenzucht zusammengetan, um Bienen einen sicheren Platz zu bieten und gleichzeitig auf die Bedeutung der kleinen Tierchen hinzuweisen.

Am 26. Mai ist der österreichweite Tag des offenen Bienenstocks. An diesem Aktionstag können die Besucher einen Einblick in die Bienenstöcke und die Imkerei bekommen, sowie die Ernte und Weiterverarbeitung von Honig kennenlernen. Es soll auch bewusst gemacht werden, dass Bienen für unsere Nahrung und Gesundheit unverzichtbar sind. Allerdings bedrohen die Zerstörung von Lebensräumen, Monokulturen in der Landwirtschaft und der Einsatz von Pestiziden das Überleben von Wildbienen und Honigbienen.

Die Schleppe Brauerei hat nun zwei Bienenvölker in ihrem Hopfengarten und trägt somit zur Bestäubung von Pflanzen in der Umgebung bei. Die Brauerei liegt am Stadtrand von Klagenfurt, umgeben von Wäldern und Wiesen, was reichlich Nahrung für die Bienen bietet. Verantwortlich für die Bienenvölker in der Schleppe Brauerei sind Imkermeister Thomas Schaar und Imker Facharbeiter Kajetan Kreutz. Die Bestäubungsleistung der Bienen ist unverzichtbar für das Funktionieren des Ökosystems, sowohl auf dem Land als auch in der Stadt.

Die Schleppe Brauerei legt großen Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit. Sie braut ihr Bier aus regionalen Rohstoffen und unterstützt lokale Projekte wie die Bienenpatenschaft. Es wird darüber nachgedacht, in Zukunft auch ein Bier mit Honig aus der Brauerei anzubieten. Werner Kresse, regionaler Verkaufsdirektor der Brau Union Österreich für die Gastronomie im Raum Klagenfurt, betont die Bedeutung der Brauerei für die Region und freut sich, dass nun auch zwei Bienenvölker ihren Platz gefunden haben.

Die Schleppe Brauerei hat eine lange Geschichte, die vor über 400 Jahren begann. Neben dem Klagenfurter Stadtbräu und verschiedenen obergärigen Bieren, wie dem preisgekrönten Pale Ale, werden auch Veranstaltungen und Hausführungen rund um das Bierbrauen in der Schleppe Eventhalle angeboten. Die Brauerei ist auch bestrebt, nachhaltig zu handeln und hat 2021 eine Photovoltaikanlage installiert, die den Strombedarf von rund 50 Haushalten deckt.

Die Brau Union Österreich, zu der die Schleppe Brauerei gehört, setzt jährlich über 5,0 Millionen Hektoliter Bier ab. Dabei werden vierzehn führende Biermarken und über 100 Biersorten angeboten. Die Brau Union Österreich legt Wert auf beste Rohstoffe, höchste Qualität und nachhaltige Produktion und wurde für diese Bemühungen mit dem Prädikat "GREEN BRAND" ausgezeichnet. Seit 2003 ist die Brau Union Österreich Teil der internationalen HEINEKEN-Familie.



Quelle: Brau Union Österreich AG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"