Niederösterreich

Europa-Forum Wachau: Großbritanniens ehemalige Premierministerin Theresa May bei hochkarätigem Abschluss

Am dritten und letzten Tag des Europa-Forums Wachau waren hochkarätige Gäste anwesend. Unter anderem konnte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die ehemalige Premierministerin des Vereinigten Königreichs, Theresa May, im Stift Göttweig begrüßen. Das diesjährige Forum stand unter dem Motto "Rebooting Europe" und widmete sich der aktuellen Entwicklung der Europäischen Union nach der Europawahl. Ziel war es, Impulse für einen gemeinsamen europäischen Weg zu setzen.

In ihrer Begrüßungsrede betonte Landeshauptfrau Mikl-Leitner, dass Europa nach der Europawahl vor einer Richtungsentscheidung stehe. Sie betonte die Bedeutung der Europäischen Union für Frieden, Freiheit und Wohlstand und forderte eine Rückbesinnung auf die Kernaufgaben der EU. Mikl-Leitner sprach auch die Notwendigkeit an, dass Europa seine Interessen selbstbewusst vertreten und sich vor Angriffen schützen müsse.

Die ehemalige Premierministerin Theresa May sprach über die Zukunft der Demokratie. Sie betonte, dass die Demokratie weltweit gefährdet sei und populistische Bewegungen die Vertrauenskrise für sich nutzen würden. May warnte, dass weniger Demokratie auch weniger Freiheit und Chancen für zukünftige Generationen bedeute. Europa müsse seine Werte schützen und für diese einstehen.

Im Rahmen des Europa-Forums fand erstmals ein globaler Austausch mit Vertretern aus China und den USA statt. Weitere Themen waren unter anderem die Rolle von Frauen in der EU und die Herausforderungen für die nächste Generation. Das Europa-Forum Wachau wurde als europäischer Gipfel beschrieben und bietet eine Plattform für den Austausch von Führungskräften aus verschiedenen europäischen Ländern.

https://fleischundco.at/

Quelle: In einem Artikel von www.noe.gv.at zu sehen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"