Niederösterreich

Ehrenzeichen für NÖ Blasmusikkapellen: Landeshauptfrau Mikl-Leitner ehrt musikalische Leistung

In einem Artikel von www.noe.gv.at ist zu lesen, dass Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gestern im Haus der Musik in Grafenwörth insgesamt 62 Ehrenzeichen in Bronze und 16 in Silber an niederösterreichische Blasmusikkapellen überreicht hat. Mikl-Leitner betonte, dass die blau-gelbe Blasmusik eine große Schlagkraft habe und es keinen besseren Ort gebe, um ihr eine sichtbare Anerkennung zu geben. Sie ist stolz auf die rund 500 Blasmusikkapellen in Niederösterreich mit über 25.000 aktiven Musikerinnen und Musikern, die mehr als 14.000 Auftritte pro Jahr absolvieren.

Die Landeshauptfrau hob auch hervor, wie wichtig es in Zeiten großer Herausforderungen sei, auf das eigene Land zu schauen und zu schätzen, wie glücklich man sei, hier zu leben. Niederösterreich sei eine reiche Region mit einem funktionierenden Gesundheits- und Sozialsystem sowie einem starken Vereinsleben. Die Musikerinnen und Musiker in ihren Trachten seien ein schön anzusehender Teil davon, und die Blasmusik mache das Land noch liebens- und lebenswerter.

Mikl-Leitner betonte die Bedeutung der Blasmusik innerhalb der über 20.000 Vereine in Niederösterreich. Die Blasmusik leiste viel für die Jugend, da die Hälfte aller Musikerinnen und Musiker unter 30 Jahre alt sei. Der Blasmusikverband sei eine der größten Jugendorganisationen des Landes, wo sich Jung und Alt auf Augenhöhe begegnen könnten. Sie lobte auch das Musikschulwesen in Niederösterreich, das eine Top-Ausbildung gewährleiste und eine wichtige Rolle im Land spiele.

Die Landeshauptfrau betonte abschließend die Rolle der Blasmusik als kultureller Nahversorger und betonte, dass sie jeden Anlass in einer Gemeinde zu einem richtigen Fest mache, gerade jetzt im Sommer, wenn Hoch- und Regionalkultur in Niederösterreich erlebbar seien.

https://fleischundco.at/

Es liegen keine weiteren Informationen vor.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"