Niederösterreich

Die nächsten Premieren beim Theaterfest Niederösterreich – Ein magischer Verschwender, eine lustige Pension und ein königlicher Liebestrank

Die nächsten Premieren beim Theaterfest Niederösterreich stehen bevor. Bei den Raimundspielen in Gutenstein wird am Mittwoch, den 10. Juli, das Original-Zaubermärchen "Der Verschwender" von Ferdinand Raimund uraufgeführt. Die Inszenierung stammt von Helmut Wiesner und wird im Theaterzelt im Bleichgarten aufgeführt. Das Stück handelt von Julius von Flottwell, der seinen gesamten Reichtum verschwendet und schließlich durch die Liebe einer Fee und die Treue seines Dieners gerettet wird. Die Aufführungen finden jeweils donnerstags bis sonntags statt, mit Ausnahme der 11. und 25. Juli. Nähere Informationen und Karten sind bei den Festspielen Gutenstein erhältlich.

Am 11. Juli öffnet das Stadttheater in Berndorf die Pforten für die Komödie "Pension Schöller". Nach zwei Voraufführungen wird das Stück ab 19.30 Uhr uraufgeführt. Die Inszenierung stammt von Susi Weber und basiert auf dem Komödienklassiker von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby. Die Aufführungen finden bis zum 11. August statt, jeweils von Donnerstag bis Samstag um 19.30 Uhr und sonntags um 18.30 Uhr. Weitere Informationen und Karten sind beim Stadttheater Berndorf erhältlich.

Ab dem 12. Juli wird im Stadttheater der Bühne Baden das Musical "Monty Python's Spamalot" aufgeführt. Das Musical basiert auf dem Film "Die Ritter der Kokosnuss" und wurde von John du Prez und Eric Idle geschrieben. Die Inszenierung stammt von Werner Sobotka. Die Premiere findet um 19.30 Uhr statt, weitere Aufführungen sind für Juli und August geplant. Nähere Informationen und Karten sind bei der Bühne Baden erhältlich.

Zum 35-jährigen Jubiläum der Oper Burg Gars wird am 13. Juli Gaetano Donizettis Belcanto-Oper "L'elisir d'amore - Der Liebestrank" aufgeführt. Die Inszenierung stammt von Carolin Pienkos und Cornelius Obonya, die musikalische Leitung hat Levente Török. Die Aufführungen finden in der Naturkulisse der Burg Gars am Kamp statt, jeweils dienstags, donnerstags und samstags um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten sind bei der Oper Burg Gars erhältlich.

https://fleischundco.at/

Am 16. Juli beginnt bei den Wachaufestspielen Weißenkirchen die Aufführung der Komödie "Hexenzeit in der Wachau". Das Stück von Susanne Felicitas Wolf handelt von vererbten Zauberkünsten und Hexenkünsten in eigener Sache. Die Inszenierung stammt von Marcus Strahl und Elena Gertcheva. Die Aufführungen finden bis zum 25. August statt, mit Ausnahme des Zeitraums vom 16. bis 18. August. Nähere Informationen und Karten sind bei den Wachaufestspielen Weißenkirchen erhältlich.

Für das gesamte Theaterfest Niederösterreich sind weitere Informationen und die kostenlose Programmbroschüre erhältlich. Die Kontaktdaten sind unter www.theaterfest-noe.at zu finden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"