Kärnten

20-jähriges Bürgermeisterin-Jubiläum von Sonya Feinig in Feistritz im Rosental

Mit einer großen Feier wurde das 20-jährige Bürgermeisterjubiläum von Sonya Feinig in Feistritz im Rosental begangen. Feinig ist die dienendste Bürgermeisterin in Kärnten und wurde vom Land Kärnten mit der Anwesenheit von LH Peter Kaiser, LHStvin Gaby Schaunig, LR Beate Prettner, LR Daniel Fellner sowie den Landtagspräsidenten Reinhart Rohr und Andreas Scherwitzl zusammen mit politischen Vertreterinnen und Vertretern aller Fraktionen der Gemeinde geehrt. Auch die Bevölkerung, örtliche Blaulichtorganisationen und Vereine nahmen an der Feier im Kultursaal der Gemeinde teil.

LH Peter Kaiser betonte, dass Sonya Feinig eine Bürgermeisterin der Herzen ist und dass sie mit ihrer Warmherzigkeit, ihrem Zuhörvermögen und ihrem gemeinschaftlichen Lösungsansatz ein besonderer Teil der Kommunalpolitik in Kärnten ist. Die große Zuneigung und die Wahlerfolge der Bevölkerung sind ein Dank für ihr tägliches Engagement.

LHStvin Gaby Schaunig gratulierte Feinig zu ihrem Jubiläum und lobte ihr großes Herz, ihr Feingefühl und ihr unermüdliches Engagement. Sie betonte, dass Feinigs Einsatz und ihre Selbstverständlichkeit bei der Erfüllung der Anliegen der Menschen in ihrer Gemeinde einzigartig sind.

LR Beate Prettner hob hervor, dass Sonya Feinig ein Vorbild für die Kraft und Umsicht einer Bürgermeisterin ist. Sie arbeitet effektiv für die Interessen ihrer Gemeindebürgerinnen und -bürger und hofft, dass sich in Zukunft noch mehr Frauen dazu bewegen lassen, sich für das Spitzenamt in ihrer Gemeinde zu bewerben.

LR Daniel Fellner lobte die Nachbarin weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus für ihr Engagement und betonte, dass sie ein Mensch ist, dem man niemals böse sein kann. Feinig setzt sich hartnäckig und mit Herz für die Anliegen ihrer Bürgerinnen und Bürger ein.

Die Feier wurde von der Jagdhornbläsergruppe Bärental und dem Singkreis Rosental umrahmt. Die Laudatio wurde vom ehemaligen Vizebürgermeister Herbert Tschelesnig und dem jetzigen Vizebürgermeister Wolfram Ogris gehalten. Die Feier wurde im Kulturhaus von Amtsleiterin Brigitte Stefaner, ihrem Team und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Bauhof organisiert.

Sonya Feinigs politische Laufbahn begann vor über 20 Jahren auf dem letzten Listenplatz der Gemeinderatswahl. Nachdem sie Amtsleiterin war, wurde sie dank des Vorzugsstimmen-Ergebnisses zur Vizebürgermeisterin gewählt. Nach dem Tod des Bürgermeisters wurde sie mit 80,7 Prozent zur Bürgermeisterin der Gemeinde Feistritz gewählt. Feinig überlebte einen Bergunfall, der ihr Leben veränderte. Heute ist sie österreichweit die Bürgermeisterin mit der viertlängsten Amtszeit.

Das Gemeindeamt in Feistritz wird von fünf Mitarbeiterinnen geleitet, die seit 2015 in der Kommune arbeiten.

Informationen zum Gemeindeamt in Feistritz:

| Amtsleiterin | Brigitte Stefaner |
| Bau-, Melde-, Standesamt | Sabine Gentilini |
| Buchhaltung | Sandra Wuzella |
| Bürgerservice | Tanja Malle |
| Bürgerservice | Alexandra Pichler |

Ende des Textes.



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"