Burgenland

Höherer Stellenwert für Politische Bildung und Medienkompetenz: Landtagspräsident Hergovich fordert eigenes Unterrichtsfach

Politische Bildung als Schulfach: Medienkompetenz und Demokratiewerte im Fokus

Der Landtagspräsident des Burgenlands, Robert Hergovich, hat sich kürzlich dafür ausgesprochen, Politische Bildung als eigenes Schulfach einzuführen. Seiner Meinung nach könnten durch die Einführung dieses Faches die Werte der Demokratie besser an Schulen vermittelt werden. Hergovich betonte, dass die Demokratie zwar nicht perfekt sei, aber weltweit kein besseres System existiere, das es den Menschen ermögliche, in Freiheit zu leben.

Medienkompetenz als Schwerpunkt

Ein zentraler Aspekt des neuen Schulfachs wäre nach Hergovichs Vorstellung die Vermittlung von Medienkompetenz. Insbesondere die Tatsache, dass viele junge Menschen heutzutage ihre Nachrichten über soziale Medien beziehen, bereitet ihm Sorge. Er warnt davor, dass über diese Plattformen auch Desinformationen und Fake News verbreitet werden. Es sei daher wichtig, die Schülerinnen und Schüler für den richtigen Umgang mit sozialen Medien zu sensibilisieren.

Robert Hergovich hat vor kurzem den Vorsitz der Landtagspräsidentenkonferenz übernommen, eine Position, die in den kommenden Monaten von intensiven Wahlkämpfen rund um die Nationalrats- und Landtagswahl geprägt sein wird. Als Vorsitzender der Landtagspräsidenten möchte er sich verstärkt gegen die gesellschaftliche Spaltung einsetzen und setzt hierbei auf Respekt und Fair Play in den Debatten.

Erklärung zur Demokratie und sozialen Medien

Die Landtagspräsidentenkonferenz unter Leitung von Robert Hergovich wird im Oktober im Burgenland stattfinden. Ein zentrales Thema wird dabei die Demokratie und der Umgang mit sozialen Medien sein. Hergovich kündigt an, dass eine gemeinsame Erklärung zu diesem Thema verabschiedet werden soll, um die Bedeutung von Demokratie und die Herausforderungen durch soziale Medien hervorzuheben.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"