Österreich

Alaba vor EM-Aus: Doch eine Rolle im Trainer-Team?

Rangnicks genialer Plan für David Alaba bei der EM

Der österreichische Star David Alaba wird voraussichtlich die Europameisterschaft in Deutschland verpassen, nachdem er sich im Dezember das Kreuzband gerissen hat. Trotz seines möglicherweise fehlenden Einsatzes wird Alaba Berichten zufolge als Teil des Trainer-Teams von Ralf Rangnick bei der EURO dabei sein. Alaba, der als verlängerter Arm von Trainern bekannt ist und sowohl in der österreichischen Nationalmannschaft als auch bei Real Madrid eine wichtige Führungsrolle einnimmt, wird möglicherweise ins Trainerstab aufgenommen.

Bereits beim Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern stand Alaba offiziell im Real-Kader, obwohl klar war, dass er nicht spielen würde. Der Österreichische Fußball-Bund versucht, Alaba in den Trainerstab zu holen, und es wird erwartet, dass der ehemalige Bayern-Spieler das Angebot annimmt. Diese Entscheidung würde es Rangnick ermöglichen, seinen 26-Mann-Kader zu nominieren, ohne aufgrund von Alabas Verletzung auf einen anderen Spieler verzichten zu müssen.

Obwohl Alaba erst im Spätsommer ein Comeback bei Real Madrid erwartet wird, ist er trotz des Kreuzbandrisses Teil des EURO-Teams. Die genaue Rolle, die er innerhalb der Trainerstruktur einnehmen wird, muss noch geklärt werden. Möglicherweise wird er sogar als Co-Trainer fungieren, um seine Erfahrung und Führungsqualitäten einzubringen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"