Finanzen

ViennaEstate Immobilien AG: Resilienz und attraktive Dividende – Rückblick auf die 18. ordentliche Hauptversammlung im HOHO Wien

In einem Rückblick auf die 18. ordentliche Hauptversammlung der ViennaEstate Immobilien AG im HOHO Wien in der Seestadt wurde die Resilienz und attraktive Dividende des Unternehmens hervorgehoben. Die hohe Teilnahme der Aktionär:innen an der Versammlung spiegelt das anhaltende Interesse wider und unterstreicht die Bedeutung einer transparenten Kommunikation. Helmut Dietler, Vorstand der ViennaEstate Immobilien AG, betonte die Bedeutung des direkten Dialogs mit den Aktionär:innen inmitten der aktuellen Herausforderungen.

Die Hauptversammlung bot die Gelegenheit, die Stärke und Widerstandsfähigkeit der ViennaEstate Immobilien AG im Jahr 2023 zu reflektieren. Trotz widriger Umstände durch COVID-19, steigender Inflation und strafferer Zinspolitik konnte das Unternehmen erfolgreich seine Strategie umsetzen. Mag. Peter Lazar, Vorstandsvorsitzender der ViennaEstate Immobilien AG, erklärte, dass der Erfolg des Unternehmens im vergangenen Jahr seine Fähigkeit bezeugt, auch in schwierigen Zeiten stabil zu bleiben und den Kurs zu halten.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Anerkennung der finanziellen Stabilität und Zuverlässigkeit der ViennaEstate Immobilien AG. Trotz herausfordernder Marktbedingungen erzielte das Unternehmen ein beeindruckendes Ergebnis nach Steuern von rund 5,25 Millionen Euro. Die pünktliche Rückzahlung der Unternehmensanleihe im Herbst 2023 unterstreicht das solide finanzielle Fundament des Unternehmens.

Die Hauptversammlung beleuchtete auch die Innovationskraft und den Zukunftsausblick des Unternehmens. Neben den finanziellen Erfolgen wurden bedeutende Fortschritte im Dienstleistungsbereich verzeichnet. Die APHELION Baumanagement GmbH erweiterte ihr Angebot, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden. Die Vorstellung von "Wiener Gold", dem Sachwertinvestment der ViennaEstate Gruppe, stieß beim FONDS Professionell KONGRESS auf positive Resonanz und bestätigte die Innovationskraft des Unternehmens.

https://fleischundco.at/

Ein weiteres Highlight der Hauptversammlung war die Zustimmung zum Dividendenvorschlag von 0,85 Euro je Aktie. Helmut Dietler, Vorstand der ViennaEstate Immobilien AG, betonte die Stabilität und Attraktivität des Unternehmens für die Investoren. Die kontinuierliche Unterstützung der Aktionär:innen für die attraktive Dividendenpolitik ist ein deutlicher Ausdruck ihres Vertrauens in die langfristige Strategie des Unternehmens. Peter Lazar, Vorstandsvorsitzender, sprach im Namen des gesamten Teams seinen aufrichtigen Dank für die fortwährende Unterstützung und das Vertrauen der Aktionär:innen aus.

Für weitere Informationen können sich Interessierte an die ViennaEstate Immobilien AG wenden. Das Unternehmen bietet mit seinen Tochtergesellschaften die gesamte Wertschöpfungskette von Asset Management über Immobilienverwaltung und Maklerwesen bis hin zu bautechnischen Sonderdienstleistungen an. Das ganzheitliche Geschäftsmodell umfasst alle Aktivitäten des Immobilienmanagements – vom Investment über die Entwicklung, den Handel, die Strukturierung, die Finanzierung bis hin zur laufenden Bewirtschaftung.

Quelle: www.ots.at

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"