Finanzen

Größte Transaktion des Jahres 2024: United Benefits Holding erwirbt den City Tower Vienna von IMMOFINANZ für EURO REAL ESTATE

Der österreichische Immobilienkonzern IMMOFINANZ hat den City Tower Vienna an die United Benefits Holding verkauft. Mit einem Kaufpreis von über 150 Mio. Euro ist dies die bisher größte Transaktion des Jahres 2024 im Bürosegment auf dem österreichischen Immobilienmarkt. Der City Tower Vienna ist eine landmark-Immobilie mit einer Gesamtnutzfläche von 26.600 m² und befindet sich in zentraler Stadtlage in der Marxergasse in Wien Mitte. Der Komplex besteht aus einem 87 Meter hohen Hochhausturm sowie zwei Seitengebäuden mit jeweils 28 Metern Höhe. Der Turm ist komplett an die Republik Österreich vermietet und beherbergt das Justizzentrum Wien Mitte. Er wurde von der EHL Investment Consulting vermittelt. Die United Benefits Holding hat den Ankauf im Rahmen eines Individualmandats umgesetzt und unterstützt künftig das Asset Management als lokaler Partner. Der City Tower Vienna soll in den nächsten Jahren mit einem Top-Mieter zu einem grünen Asset entwickelt werden. Die Transaktion wurde durch eine frühzeitig nachgewiesene Taxonomiefähigkeit optimiert. Mit den Erlösen aus dem Verkauf plant die IMMOFINANZ, Retail- und Office-Immobilien mit höherer Rendite zu erwerben. Die Transaktion wurde von der United Benefits Holding durchgeführt, unterstützt von verschiedenen Fachleuten wie Schönherr Rechtsanwälte, TPA Unternehmensberatung, United Climate und Salzmann Capital. Die United Benefits Holding ist ein unabhängiger Immobiliendienstleister mit ganzheitlichem Ansatz und verwaltet ein Volumen von rund 2 Milliarden Euro. Die IMMOFINANZ Group ist ein gewerblicher Immobilienkonzern, der in acht Kernmärkten in Europa tätig ist.



Quelle: IMMOFINANZ AG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"